Earth

Nachrichten

"Divers" künftig als drittes Geschlecht im Geburtenregister wählbar

Im Geburtenregister kann künftig "divers" als drittes Geschlecht eingetragen werden - der Bundestag hat am Abend für eine entsprechende Gesetzesänderung gestimmt, die auf intersexuelle Menschen zielt. Mehr von Anne Brauer:

Anzeige: